Aktivstall

Luftaufnahme

Warum haben wir uns zu dem Bau eines Aktivstalles entschieden?

Die Anforderungen in der Pferdehaltung basieren auf den natürlichen Lebensansprüchen der Pferde. Jeder gewissenhafte Pferdehalter möchte, dass sein Stall diesen Ansprüchen gerecht wird.

Im Aktivstall leben die Pferde artgerecht in der Gruppe, bewegen sich ständig, bekommen über den Tag verteilt kleine Futterportionen und sind an der frischen Luft. Stall
Die Pferde laufen auf einer mit Reitplatzmatten befestigten und aufgesandeten Lauffläche den ganzen Winter absolut „Schlammfrei“. Im Sommer stehen 10 ha arrondiertes Weideland zur Verfügung.
Gefüttert wird computergestützt. Mit Hilfe der Kraftfutterstation und der Heudosierer kann man jedem Pferd eine spezielle Ration zuteilen. Der Computer erkennt, ob das Pferd „Anspruch“ auf eine Mahlzeit hat. So ist es möglich mehrere Mahlzeiten über den Tag zu verteilen (bis zu 20/Tag). Man kommt dem Bedürfniss des Pferdes nach regelmäßiger Futteraufnahme nach. Durch ein System an Nachlaufsperren wird verhindert, dass sich ranghohe Tiere vordrängeln können. Für die sehr schwerfuttrigen Pferde steht eine Heuraufe zur Verfügung, an der sie unbegrenzt fressen können. Damit diese aber nur von den schwerfuttrigen Pferden erreicht werden kann, müssen die Tiere erst ein Selektionstor passieren. Hier dürfen die „Dicken“ nicht hindurch. Als Witterungsschutz dient eine große Liegehalle, die mit Sichtschutzwänden unterteilt ist, so dass auch hier wieder die rangniederen Tiere vor Vertreibung geschützt werden. Durch die Anordnung der Stallelemente für Fressen, Saufen, Ruhen und Ausschau-halten werden die Pferde animiert sich regelmäßig zu bewegen.

Für den Reiter steht eine helle Reithalle, überdachte Anbindeplätze, ein kleines Reiterstübchen und sollte das Pferd mal nass geregnet sein, ein Solarium mit Warmluftdusche zur Verfügung.

Siesta
Balontränke